Wolkendorf
Wolkendorf

Lage

Wolkendorf liegt ca. 606 m ü.M. (43/S.97) und hat folgende Koordinaten:
Geographische Breite: zwischen 45°30' und 45°35'
Geographische Länge: zwischen 25°20' und 25°25'
(Errechnet: Helmut Beer)


Dort, wo die Gebirgskette der Karpaten in ihrem Verlauf die südöstliche Richtung verläßt und in engem Bogen nach Westen abbiegt, umschließt sie, einer riesigen Wehranlage gleichend, das Burzenland, nach dem Burzenfluß, der sie durchfließt. Hier, im südwestlichen Winkel des Burzenlandes, zu Füßen der niedrigsten Ausläufer des Perschanyer Höhenzuges liegt die Gemeinde Wolkendorf.

Von welcher Seite immer wir uns der Ortschaft nähern, stets bilden die nahen Berge eine beeindruckende Kulisse, die bei jedem aufgeschlossenen Betrachter einen erhabe-nen und bleibenden Eindruck hinterläßt. Im Süden, in nur ca. 15 km Entfernung erhebt sich der massige Butschetsch (2508 m), dessen Gipfel an klaren Tagen in greifbare Nähe zu rücken scheinen.
In östlicher Richtung und noch näher liegt langgestreckt der Schuler (1804 m) mit seinem südlichen Ausläufer, der "Schlafenden Jungfrau". Nach Norden hin wölbt der Zeidner Berg (1294 m) seinen abgerundeten Buckel gegen den Himmel.
Ersteigt man die "Hill", den gleich neben der Gemeinde liegenden flachen Hügel, kann man im Südwesten den wohl beeindruckendsten Berg dieser Gegend, den Königstein (2240 m), in seiner majestätischen Schönheit bewundern: schroff und steil ragt der Nordturm empor, einem trotzigen Wächter gleich.
In unmittelbarer Nähe davon die Hohe Koppe (1630 m), „unser Gebirge“, und dahinter die östlichen Ausläufer der Fogarascher Berge, schneebedeckt bis in den Sommer hinein.
Im Westen und Nordwesten drängen sich, heranrollenden Wellen gleich, die Bergrücken des Perschanyer Höhenzuges mit der Hüpek (976 m) als markanteste Erhebung aus Wolkendorfer Sicht.
Gegen Nordosten zu breitet sich das flache Land aus, eben wie ein Tisch; in der Ferne, jenseits der Senke, sind die bewaldeten Höhen der Ostkarpaten zu sehen.

Ortsname, Hattert

Wolkendorf heißt rumänisch Vulcan, ungarisch Szászvolkány und liegt etwa 606 m ü.M. Der Hattert ist von mittlerer Größe. Äcker und Gärten: 853 ha; Wiesen und Weiden: 1159 ha; Wald: 2156 ha; die Gebirgsweide Koppen: 460 ha; insgesamt 4628 ha.


Geschichtliches

1377 Erste Nennung der Gemeinde Wolkendorf in einer Urkunde König Ludwigs I.
1421 Beim Überfall des türkischen Sultans Amurath fällt Wolkendorf den Flammen zum Opfer.
1427 König Sigismund schenkt den Wolkendorfern die Gebirgsweide "Hohe Koppen", 1519 bestätigt König Ludwig II. dieses Besitzrecht.
1611 Überfall von Gabriel Bathori, 300 Wolkendorfer sterben, nur 5 überleben. Dorf und Kirche werden zerstört.
1421 bis 1841 wird der Ort von 16 Großbränden und zwei Epidemien heimgesucht.
1848 Revolution und Choleraepidemie fordern unter den Sachsen 42 Opfer.
1849 General Bem lagert bei Zeiden. Wolkendorf bleibt verschont, muß aber ca. 30000 Gulden in Form von Abgaben leisten.
1869 Erstes Schulfest wird gefeiert.
1889 Der Burzenländer Gustav-Adolf-Verein tagt zum erstenmal in Wolkendorf, 1934 zum zweitenmal.
1907 Das "Amerika-Fieber" erfaßt Wolkendorf; viele Bewohner wandern aus.
1945 Am 13.Januar werden 214 Frauen und Männer aus Wolkendorf in die Sowjetunion deportiert. Der Ort bleibt ohne Geistlichen, Pfr. Konnerth wird auch verschleppt.
1945-1946 Grund, Vieh, Geräte, Maschinen, Saatgut, Wirtschaftsbauten, Wohnhäuser samt Einrichtungen der Sachsen werden enteignet und an neue Besitzer verteilt.
1948 Rektor Paul Kauth wird von der "Securitate" mißhandelt und stirbt drei Jahre später an den Folgen.
1952 Drei Familien werden wegen angeblicher Behinderung der Kollektivierung nach Elisabethstadt bzw. Schäßburg evakuiert.
1953 Am 27. September überfallen rumänische Jugendliche Johann Figuli auf der Straße, mißhandeln ihn, was zu seinem Tod führt.
1959 Der rumänische Nachtwächter C.I. erschlägt am 31. März Heinrich Müller.
1962 Die rumänischen Brüder I. überfallen und töten Rosa Schnabel am 9. Februar.



Mitglied werden?

 Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!

Aktualisiert am 05.10.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolkendorf

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.